SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Pokal: Kleinenberg
DJK BW Kleinenberg - SV Upsprunge   3 : 4 (n.V.)


Tore:
1:0   (1.)
1:1   Mary (12.)
1:2   Mary (23.)
1:3   Mary (34.)
----------------------------       
2:3   (47.)
3:3   (75.)
----------------------------       
3:4   Dinah (100.)



"Packendes Pokal-Achtelfinale: Derby, Flutlicht und jede Menge Tore"
 
Mit dem sprichwörtlichen "letzten" Aufgebot reiste der SVU nach Kleinenberg. Verletzungen, Krankheit, Sperren und studienbedingte Ausfälle reduzierten den 25er-Kader auf gerade noch 14 Spielerinnen. Nichtsdestotrotz wollte man natürlich nach den unglücklichen, erfolglosen Pokalauftritten der vergangenen Spielzeiten erstmals im vierten Anlauf das Überwintern im Pokal klarmachen.

Das Spiel ist schnell zusammengefasst: beide Mannschaften begegneten sich trotz der unterschiedlichen Ligazuhörigkeit auf Augenhöhe. Es entwickelte sich ein intensives, faires Spiel, bei dem sich beide Mannschaften in der Rückwärtsbewegung mit den jeweils schnellen Offensivkräften des Gegners schwer taten. Auf beiden Seiten gab es eine Vielzahl an Torchancen und nach dem Verlauf des Spiels muss der knappe Sieg als nicht unverdient, aber auch glücklich bezeichnet werden.

Nachdem man sich gleich in der Anfangsminute einen Gegentreffer nach einem schön herauskombinierten Kleinenberger Angriff fing, hatte der forsch aufspielende Gastgeber auch in den weiteren 10 Minuten mehr vom Spiel. Dann übernahm der SVU bis zur Halbzeitpause das Kommando und drehte das Spiel durch einen lupenreinen Hattrick von SVU-Torjägerin Mary in eine 3-zu-1-Führung für die Hederbornerinnen. Kleinenberg verlagerte sich auf's Kontern und blieb durch das schnelle Umschalten stets gefährlich.

In der zweiten Halbzeit gab es aus SVU-Sicht die "kalte Dusche": kurz nach Wiederanpfiff kassierte man den Anschlusstreffer zum 2 zu 3. Und das nun ausgeglichene Spiel ging weiter rauf und runter. Viele Passungenauigkeiten und Stellungsfehler führten auf beiden Seiten zu einem zwar zerfahrenen, aber aufgrund der daraus resultierenden Torgefahr hochspannendem Match. Ein weiteres Mal agierte der SVU in der Defensive zu passiv und musste so den Ausgleichstreffer hinnehmen, der dann schliesslich in die Verlängerung führte. Nach 90 Minuten ein gerechtes Ergebnis, denn die Kleinenbergerinnen zeigten viel Einsatz und eine hohe Laufbereitschaft. Und die Gäste waren am heutigen Tage nicht in der Lage, sich dauerhaft spielerisch durchzusetzen.

In der Verlängerung hatte der Landesligist aus Upsprunge dann scheinbar die etwas besseren Kraftreserven. Man konnte Kleinenberg während der 2 mal 15 Minuten nun endlich weiter vom eigenen Tor fernhalten und in der 100. Minute das Siegtor erzielen. Wieder war es Sturmführerin Mary, die im 16er auf das Tor zusprintete. Die Kleinenberger Torhüterin trennte sie mit beherztem Einsteigen vom Ball, aber dann schlug die Stunde unserer beiden zuvor eingewechselten Youngster: Der geklärte Ball landete auf der Außenbahn bei Fredde, ihre maßgenaue Flanke drückte die hereingelaufene Dinah aus kurzer Distanz souverän über die Torlinie. Gleich in ihrem 2. Pflichtspieleinsatz entscheiden unsere Nachwuchsspielerinnen das Pokalachtelfinale. Tolle Leistung!

Fazit: Offensiv boten beide Mannschaften einen tollen und packenden Pokalkrimi, begünstigt durch zahlreiche Nachlässigkeiten in der Rückwärtsbewegung beider Teams. Nach 90 Minuten hätte es -gemessen an den Torchancen- auch 7 zu 6 oder 6 zu 7 oder ähnlich ausgehen können. In der Verlängerung war der SVU dann ein bisschen überlegener und konnte das finale Führungstor bis zum Schluss über die Zeit bringen. Kompliment an die gut eingestellte, kampf- und spielstarke Kleinenberger Mannschaft. Die vielen jungen Spielerinnen haben sich toll entwickelt und das Team um Trainer Dieter Olejak ist gegenüber den beiden Ligapartien der vergangenen Saison deutlich stärker geworden.

Für den SVU gilt: Da ist noch eine Menge "Luft nach oben", was die Leistung angeht. Aber abhaken, wichtig war heute das Weiterkommen und das wurde erreicht.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=