SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  => SJC Hövelriege
  => SuS Reiste
  => TuS Oeventrop
  => SpVg. Oelde 90
  => Pokal: SV BW Benhausen
  => SuS Scheidingen
  => SV Spexard
  => FC Hövelriege
  => FC Sürenheide
  => TuS Bremen
  => SV Schmerlecke I
  => SV Welver
  => FC Fröndenberg
  => Rück: SJC Hövelriege
  => Rück: SuS Reiste
  => Rück: SuS Scheidingen
  => Rück: SV Spexard
  => Rück: TuS Oeventrop
  => Rück: SpVg. Oelde 90
  => Rück: FC Hövelriege
  => Rück: FC Sürenheide
  => Rueck: TuS Bremen
  => Rück: Schmerlecke
  => Rück: SV Welver
  => Rück: FC Fröndenberg
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: FC Sürenheide
SV Upsprunge - FC Sürenheide   2 : 1

Tore:

0:1   (3.)
----------------------------
1:1   Mary (47.)
2:1   Nici (82.)

 
Der SV Upsprunge macht es wieder mal in einem knappen Spiel spannend. Die Mannschaft musste wie in den Vorwochen erneut aufgrund der zahlreichen verletzten, kranken und wegen Lernen für die Abiturprüfungen verhinderten Spielerinnen umgestellt werden.

Der Tabellenvierte aus Sürenheide sorgte heute mit gutem Fussball und engagiertem Auftreten dafür, dass die Zuschauer am Hüneknapp eine  gute, zügige und spannende Bezirksligapartie geboten bekamen.
Gleich mit der ersten guten Aktion des Spiels lagen die SVU-Frauen hinten. Einem unnötigen Ballverlust am Mittelkreis folgte ein Steilpass auf die schnelle Sürenheider Stürmerin, die Torhüterin Julia nach gewonnenem Laufduell gegen die Verteidigerin aus kurzer Distanz keine Chance liess. Kurz darauf bot sich dem Gast die Möglichkeit, früh auf 2 zu 0 zu erhöhen.
Nach dieser fünfminütigen Druckphase übernahm aber jetzt eindeutig der SV Upsprunge das Kommando. Mehr und mehr nahm der Tabellenzweite die Zweikämpfe im Mittelfeld an und drückte das komplette Gästeteam weit in deren Hälfte zurück. Allerdings wurde es dadurch sehr eng vor dem Tor der Sürenheiderinnen, die sich nun ausschliesslich in der Verteidigungsposition befanden. Mitte des ersten Durchgangs waren eine Vielzahl an Ecken, Freistössen und Distanzschüssen die logische Konsequenz.
Die SVU-Frauen erarbeiteten sich bis zur Pause eine Handvoll sehr guter Möglichkeiten, aber mehr als ein Latten-Kracher war nicht drin. Die Distanzschüsse verfehlten ihr Ziel und die Einschussmöglichkeiten aus kürzerer Distanz waren häufig Beute der Gästetorhüterin oder wurden durch Verteidigerinnen zur Ecke gelenkt. Die SVU-Defensive stand nun sicher und liess keine gegnerische Torchance mehr zu.

Gleiches Bild im zweiten Durchgang. Der Gastgeber diktierte das Spielgeschehen und direkt nach Wiederanpfiff fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Ähnlich dem Gegentreffer nahm Stürmerin Mary den Steilpass auf und schloss im Sechzehner unhaltbar gegen die herauseilende Torhüterin ab. In der Folgezeit spielte sich das Geschehen mehr und mehr im Mittelfeld ab. Aber wenn es Torchancen zu sehen gab, dann ausschliesslich vor dem Gästetor. Dennoch wollte der Ball wie schon im ersten Durchgang einfach nicht über die Torlinie. Die beste Chance zur Führung hatte wiederum Mary, die bereits die Torhüterin umkurvt hatte. Mit links schloss sie ein wenig  zu schwach ab, so dass die Verteidigerinnen den Ball gerade noch von der Torlinie kratzen konnte. Aber der SVU behielt die Nerven und spielte weiterhin konzentriert Richtung Sürenheider Gehäuse.
In der 82. Minute fand der Ball dann endlich den Weg zum überfälligen Führungstreffer in's Tor. Nici konnte den Abpraller der Torhüterin nach einem starken Torschuss zur verdienten Führung einnetzen.
Nach dem Gegentreffer drehte der Gast plötzlich nochmal auf und warf alles nach vorne. In dieser Phase wirkten die Upsprungerinnen etwas unkonzentriert und man merkte dem Heimteam das kräfteraubende Spiel etwas deutlicher an. In den letzten fünf Minuten hatte dann auch SVU-Keeperin  Julia ungewollt die Chance, ihre Klasse zu zeigen. Dreimal (!!!) hielt sie sensationell den nächsten "Dreier" für die SVU-Frauen fest. Die sich aus der totalen Schlussoffensive der Gäste ergebenden Konter wusste auf der anderen Seite aber auch der SVU nicht zu nutzen und verpasste damit die Vorentscheidung.

Fazit: Ein zügiges und spannendes Bezirksligaspiel. Zwischen der 5. und der 82. Minute kontrollierte der SVU das Geschehen und es gab ausschliesslich Torchancen für die Gastgeberinnen. Deshalb geht der Upsprunger Sieg auch nach Aussage beider Trainer vollkommen in Ordnung. Allerdings hätte man sich aus SVU-Sicht nicht beschweren dürfen, wenn der Gast kurz vor Schluss noch den zugegebenermaßen glücklichen Ausgleich erzielt hätte.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (80 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=