SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  => SV BW Etteln
  => DJK Westfalia Soest
  => SF Ostinghausen
  => TuS Lipperode II
  => BV Bad Sassendorf
  => SW Overhagen
  => BSV Fürstenberg
  => SV Schmerlecke
  => BSV Ahden
  => FSV Bad Wünnenberg/Leiberg
  => SG Siddinghausen/Weine
  => SV 03 Geseke
  => SuS Bad Westernkotten
  => FC 1920 Mönninghausen
  => BV 23 Alme
  => Rück: SV BW Etteln
  => Rück: DJK Westfalia Soest
  => Rück: SF Ostinghausen
  => Rück: SW Overhagen
  => Rück: BSV Fürstenberg
  => Rück: SV Schmerlecke
  => Rück: FSV Bad Wü'berg/Leiberg
  => Rück: SG Siddinghausen/Weine
  => Rück: BV Bad Sassendorf
  => Rück: TuS Lipperode II
  => Rück: SV 03 Geseke
  => Rück: SuS Bad Westernkotten
  => Rück: FC 1920 Mönninghausen
  => Rück: BSV Ahden
  => Rück: BV 23 Alme
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: SW Overhagen
SW Overhagen - SV Upsprunge   0 : 7

Tore:

0:1    Katha (10.)
0:2    Rabea (16.)
0:3    Katha (22.)
0:4    Marlen (37.)
----------------------------
0:5    Julia (50.)
0:6    Vivi (54.)
0:7    Mary (85.)



Nach dem Spielausfall am vergangenen Wochenende konnten die SVU-Frauen am heutigen Sonntag wieder "in's Geschehen eingreifen". Auf dem Programm stand das Rückspiel beim Bezirksliga-Absteiger SV SW Overhagen. Auf dem zwar schweren, aber dennoch einigermaßen gut bespielbaren Rasenplatz in Overhagen versuchte der Gastgeber von Beginn an Druck auszuüben. So tauchten die Overhagenerinnen auch als erstes kurz nach Spielbeginn einmal in Sechzehner-Nähe des SVU auf. Eine ausichtsreiche Torchance ergab sich zwar nicht, aber die Hederbornerinnen waren gewarnt und von da an hellwach.
Overhagen versuchte mit schnellem Rausrücken die SVU-Angreiferinnen permanent in die Abseitsfalle zu stellen. Dies gelang anfangs auch. Die ersten gut rausgespielten Kombinationen der Gäste beendete der Schiedsrichter meistens zurecht mit einem Abseitspfiff.

Nach einigen Minuten allerdings hatte sich das Gäste-Team auf diese Verteidigungsweise eingestellt und agierte nun deutlich cleverer. So kam man durch direktes und schnelleres Kombinationsspiel zu ersten aussichtsreichen Möglichkeiten. Häufig wurden die Bälle nun den entscheidenen Moment früher und oft auch direkt ohne Ballannahme gespielt. Auch die Forderung bis zur Grundlinie durchzukommen und die Bälle von dort aus "reinzubringen", wurde immer besser umgesetzt. So konnte man sich hin und wieder  aussichtsreiche Torchancen erspielen. Eine davon nutzte Katha in der 10. Minute zur umjubelten Führung.
In der Folgezeit brachte man die Defensive der Gastgeberinnen abwechselnd durch Kombinationen und Sololäufe aus der Tiefe in Bedrängnis. Insgesamt legten die SVU-Frauen in der ersten Halbzeit nach der Führung ein variables und ansehnliches Spiel an den Tag. Hinten stand man sicher und liess absolut nichts zu. Die Folge war die verdiente Erhöhung des Ergebnisses bis zur Halbzeitpause auf 0 zu 4 durch Tore von Rabea, Katha und Marlen. Das vierte Tor des Spiels durch Marlen ist insofern hier gesondert zu erwähnen, da nun alle eingesetzten Spielerinnen dieser Saison wenigstens einmal in Meisterschaftsspielen getroffen haben (Klick: "Torschützinnen"). Glückwunsch zu dieser herausragenden Leistung.

In der zweiten Halbzeit bot sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Allerdings fehlte nun leider zu oft die Genauigkeit und Konzentration. Die Tabellenführerinnen aus Upsprunge waren zwar weiterhin überlegen und liessen dem Gastgeber nur selten Raum, aber insgesamt schaltete das Team  leider -wie man so schön sagt- einen Gang zurück. In den meisten Fällen fing man die herausgeschlagenen Bälle der Overhagenerinnen im Bereich der Mittellinie ab und schaltete auch umgehend wieder auf Angriff um. Aber die Zielstrebigkeit in den Offensivaktionen ging leider zu häufig verloren, so dass zahlreiche Situationen durch die Overhagener Defensive bereinigt werden konnten. Hinzu kamen noch die eine oder andere ausgelassene Großchance, die "normalerweise" sicher genutzt werden muss. Die Overhagenerinnen versuchten zudem im zweiten Durchgang nahezu alles, um weitere Einschussmöglichkeiten aus Upsprunger Sicht zu verhindern. An dieser Stelle ein Kompliment an den Einsatz und die Einstellung der Gastgeberinnen, die sich zu keinem Zeitpunkt "hängen ließen". Dennoch konnten Torhüterin Julia per Handelfmeter und Vivi kurz nach der Pause, sowie Mary kurz vor Ende der Partie noch auf 0 zu 7 erhöhen. Die Gästetorhüterin verlebte ansonsten einen eher arbeitsarmen Mittag, was der sicher agierenden Defensive zu verdanken war. Auch im zweiten Durchgang liess man so gut wie nichts zu.

Fazit: Ein verdienter Sieg. Gemessen an der Verteilung der Torchancen auch in der Höhe berechtigt. Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigte die SVU-Truppe nach anfänglichen Schwierigkeiten richtig guten Fussball. Es soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass die Leistung im zweiten Durchgang schlecht war, jedoch im Vergleich zur ersten Halbzeit war sie jedoch maximal "ordentlich".
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (38 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=