SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  => SJC Hövelriege
  => SuS Reiste
  => TuS Oeventrop
  => SpVg. Oelde 90
  => Pokal: SV BW Benhausen
  => SuS Scheidingen
  => SV Spexard
  => FC Hövelriege
  => FC Sürenheide
  => TuS Bremen
  => SV Schmerlecke I
  => SV Welver
  => FC Fröndenberg
  => Rück: SJC Hövelriege
  => Rück: SuS Reiste
  => Rück: SuS Scheidingen
  => Rück: SV Spexard
  => Rück: TuS Oeventrop
  => Rück: SpVg. Oelde 90
  => Rück: FC Hövelriege
  => Rück: FC Sürenheide
  => Rueck: TuS Bremen
  => Rück: Schmerlecke
  => Rück: SV Welver
  => Rück: FC Fröndenberg
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: SuS Scheidingen
SuS Scheidingen - SV Upsprunge   1 : 5

Tore:

0:1   Vivi (24.) 
0:2   Mau (31.)
0:3   Mary (41.)
----------------------------       
0:4   Vivi (67.)
0:5   Mary (75.)
1:5   (89.)


Die Vorzeichen für dieses Spiel des Tabellenzweiten gegen den 10. aus Scheidingen waren eigentlich klar, standen aber aufgrund der Umstände unter keinem so guten Stern. Neben zahlreichen verhinderten Spielerinnen und dem ungewohnten Geläuf (Kunstrasen, aber trotz Witterung in einem sehr guten Zustand) kam es zu allem Überfluss auch noch auf dem Hinweg zur unfallbedingten Vollsperrung der A44.
Zwar erreichten am Ende doch noch alle bis kurz vor 15.00 Uhr das schöne Scheidinger Sportgelände, eine konzentrierte Vorbereitung auf das Spiel war aber trotzdem nicht gewährleistet.

So startete der auf zahlreichen Positionen umgestellte Gast aus Upsprunge zwar motiviert in die Partie. Jedoch blieben in der Eingangsphase viele Versuche sprichwörtliches Stückwerk. Man konnte das Spiel zwar größtenteils dominieren, dennoch machten sich die SVU'lerinnen durch eine Vielzahl von unnötigen Fehlpässen und Stockfehlern das Leben selbst schwer. Scheidingen hingegen fand in den ersten 15 Minuten des Spiels offensiv überhaupt nicht statt, hatte dann aber wie aus dem Nichts die erste richtig gute Gelegenheit des Spiels. War die quirlige, einzige "echte" Gastgeber-Angreiferin in der SVU-Defensive eigentlich immer gut aufgehoben, musste Torhüterin Julia einmal mit tollem Reflex den ersten und einzigen Scheidinger Torschuss der ersten Hälfte parieren.
Endlich war man aus Upsprunger Sicht wach und stand hinten gewohnt konsequent. Auch nach vorne wurden die Aktionen endlich zielstrebiger. Nach und nach fand der Gast die Lücken in der Scheidinger Abwehr. Während die ersten Steilpässe noch aufgrund des rutschigen, nassen Kunstrasen den Weg in's Toraus fanden, konnte man Mitte des ersten Durchgangs die ersten richtig guten Gelegenheiten herausspielen. In dieser Phase hatte man Gegner und Spiel endlich im Griff und die aufgerückten Mittelfeldspielerinnen eröffneten nun immer häufiger mit klugen Pässen  das eigene Offensivspiel. Bis zur Halbzeit zappelte der Ball dann dreimal im Scheidinger Tor.

In der zweiten Halbzeit verlief es ähnlich. Scheidingen steckte nicht auf und wollte sich trotz der dünnen "Personaldecke" nicht ergeben. Unverständlicherweise liess es der Gast von der Heder im zweiten Durchgang plötzlich ruhiger angehen. Der SVU agierte nun behäbig und inkonsequent wie in der Anfangsphase und gab damit viele eigentlich sichere Bälle zu früh wieder an die Gegnerinnen ab. Dadurch sank das Niveau des eigenen Spiels deutlich. Die Gastgeberinnen wurden nun etwas mutiger und versuchten, schnell zu kontern. Dadurch ergaben sich einige wenige Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer, die aber allesamt nicht zwingend vorgetragen oder abgeschlossen wurden.
Auch der SVU hatte noch die ein oder andere sehr aussichtsreiche Möglichkeit. Daraus resultierend konnten aber lediglich Vivi und Mary jeweils ihren zweiten Treffer erzielen, so dass man trotz eines schlechteren zweiten Durchgangs wenigstens ein deutliches Ergebnis mit in die Schlussphase nehmen konnte. Der Ehrentreffer gelang den couragierten Gastgeberinnen quasi mit dem Schlusspfiff nach einem Eckball. Der Eckstoss wurde auf den kurzen Pfosten gespielt, beide dort platzierten SVU-Spielerinnen riefen unverständlicherweise den Namen der Torhüterin, und machten einen "freundlichen" Schritt zur Seite, so dass die überraschte Scheidinger Spielerin den Ball aus 1 m (!!!) ungehindert über die Linie drücken konnte.

Fazit: Kein hochklassiges Spiel. Aber dennoch ein verdienter Erfolg, den man in die Kategorie "Arbeitssieg" einordnen muss. Der SVU blieb -evt. begünstigt durch die äußeren Umstände- über weite Phasen der Partie einiges schuldig. In den nun folgenden drei Heimspielen binnen zwei Wochen muss gegen teilweise viel stärkere Gegner eine deutliche Leistungssteigerung her -- will man den hervorragenden zweiten Tabellenplatz untermauern.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (78 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=