SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Hin: Lippstadt
SV Lippstadt 08 - SV Upsprunge   3 : 3


Tore:
0:1   Mary (25.)
1:1   (26.)
2:1   (45.)
----------------------------       
2:2   Sani (65.)
3:2   Mary (71.)
3:3   (90.)


"Wieder verschenkte Punkte durch Unachtsamkeiten"
 
Dieses Spiel ähnelte vom Verlauf her sehr stark an den 1. Spieltag. Allerdings nur vom Verlauf her, denn der Gegner war nicht so stark wie erwartet und wie der Gegner der Vorwoche. Der erste Landesligapunkt ist eingefahren, aber auch hier war wieder deutlich mehr drin.

Die SVU-Frauen begannen engagiert und hatten von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. Schon in den Anfangsminuten näherte man sich gut dem Lippstädter Tor. Allerdings fehlte vor'm Tor der 08'erinnen manchmal die nötige Präzision und so wurden einige vielversprechende Situation nicht zwingend genug abgeschlossen. Der Gastgeber versuchte es häufig über lange Bälle, die aber nicht zu Torabschlüssen führten. Torhüterin Julia verlebte bis dahin einen ruhigen Nachmittag.
Nach 25 Minuten dann der verdiente Führungstreffer für die Blau-Weißen. Allerdings konnte man sich nicht lange an dieser Führung erfreuen, denn im direkten Gegenzug glich Lippstadt mit dem ersten Torschuss zum 1 zu 1 aus.
In den Minuten 27 bis 44 war das Spiel relativ ausgeglichen, richtig gute Einschussmöglichkeiten gab es auf beiden Seiten nur einmal zu sehen. Aber quasi mit dem Pausenpfiff gelang den Gastgeberinnen im Anschluss an eine Ecke die schmeichelhafte Führung.

In der Halbzeitpause nahm man sich dann vor, wieder konsequenter zu agieren und den Gegner früher unter Druck zu setzen. Trotz zweier verletzungsbedingter Wechsel in und kurz nach der Halbzeitpause übernahm der Aufsteiger nun beim Vorjahresdritten das Kommando. Logische Konsequenz waren dann wie in der Vorwoche schon wieder gut rausgespielte Tormöglichkeiten, die man Mitte der zweiten Halbzeit zur hochverdienten Führung nutzte. Und wieder blieben die SVU'lerinnen dran, aber der vermeintlich vorentscheidende vierte Treffer wollte nicht fallen. Der SV Lippstadt verlagerte sich ausschliesslich auf's Kontern. Allerdings war die SVU-Defensive nun besser eingestellt und räumte nahezu alles vor dem eigenen 16er ab. Bis zur 90. Minute hatte Torhüterin Julia keinen einzigen Ball abzuwehren. Lediglich ein Distanzversuch und ein Freistoss aus knapp 20 Metern segelten während der zweiten 45 Minuten deutlich über ihr Tor.
Und mit dem einzigen Schuss, der in der zweiten Halbzeit auf das SVU-Tor kam, erzielen die Gastgeberinnen den umjubelten Ausgleich in der Schlussminute der regulären Spielzeit. Man kann zwar aus Lippstädter Sicht sagen, dass Effektivität auch eine Qualität ist, aber diese beiden verschenkten Punkte muss sich die junge Upsprunger Mannschaft erneut selbst zuschreiben. Über weite Phasen des Spiels hatte man den Gegner im Griff und über 90 Minuten auch die besseren und die Mehrzahl an Torchancen.

Fazit: Wieder begann man stark, wieder lag man zur Pause 1 zu 2 hinten, wieder war man im zweiten Durchgang besser und drehte das Spiel. Aber leider schaffte man es dann wieder nicht, durch den vierten Treffer die Entscheidung herbeizuführen. Und am Ende steht zwar der erste gewonnene Punkt in der neuen Liga, aber heute hätten es definitiv drei sein können - wenn nicht sogar müssen.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (48 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=