SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  => SV BW Etteln
  => DJK Westfalia Soest
  => SF Ostinghausen
  => TuS Lipperode II
  => BV Bad Sassendorf
  => SW Overhagen
  => BSV Fürstenberg
  => SV Schmerlecke
  => BSV Ahden
  => FSV Bad Wünnenberg/Leiberg
  => SG Siddinghausen/Weine
  => SV 03 Geseke
  => SuS Bad Westernkotten
  => FC 1920 Mönninghausen
  => BV 23 Alme
  => Rück: SV BW Etteln
  => Rück: DJK Westfalia Soest
  => Rück: SF Ostinghausen
  => Rück: SW Overhagen
  => Rück: BSV Fürstenberg
  => Rück: SV Schmerlecke
  => Rück: FSV Bad Wü'berg/Leiberg
  => Rück: SG Siddinghausen/Weine
  => Rück: BV Bad Sassendorf
  => Rück: TuS Lipperode II
  => Rück: SV 03 Geseke
  => Rück: SuS Bad Westernkotten
  => Rück: FC 1920 Mönninghausen
  => Rück: BSV Ahden
  => Rück: BV 23 Alme
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
FSV Bad Wünnenberg/Leiberg
FSV B. Wünnenberg/Leibg. - SV Upsprunge   0 : 3

Tore:

1:0    Mary (34.)       
----------------------------
2:0    Katha (60.)
3:0    Mary (87.)



Dieses Spiel des 10. Spieltags fand bereits am Freitagabend unter Flutlicht im Aatalstadion statt. Der Tabellenführer von der Heder trat gegen eine Wünnenberger Mannschaft an, die nach einem (ergebnistechnisch) durchwachsenen Saisonstart ab dem 4. Spieltag alle ihre Spiele gewinnen konnte.

Von der ersten Minute an entwickelte sich in Durchgang eins ein  Fussballspiel mit sehr hohem Tempo. Beide Mannschaften waren bemüht, schnell zu kombinieren und -wie man so schön sagt- "den Ball laufen zu lassen". Nach einigen Minuten des Abtastens schalteten die Hederbornerinnen einen Gang hoch und schickten sich an, nicht nur schön sondern auch zielstrebiger Fussball zu spielen. Von Minute zu Minute wurden die Abspiele genauer, die Laufwege klarer und der SVU drängte zunehmend in Richtung des gegnerischen Sechzehner. Wie vor dem Spiel gefordert, wurden die Angriffe über die Aussenpositionen vorgetragen und mit fortschreitender Spieldauer kam man so auch in aussichtsreiche Abschlusspositionen. Dies bedeutete allerdings nicht, dass der Gastgeber aus Wü'berg nicht am Spiel teilnahm. Ganz im Gegenteil: die "Aataler" versuchten ihrerseits, ebenfalls schnell umzuschalten und durch viel Laufarbeit und Engagement das Mittelfeld zügig zu überbrücken. Allerdings war die SVU-Defensive am heutigen Tag gut aufgelegt und liess dem Gegner ab Höhe der Mittellinie keinen Raum, so dass die Wünnenbergerinnen dem SVU-Tor nicht gefährlich nah kamen.
Trotz einiger sehenswerten Kombinationen und dazu ein paar geblockten Versuchen aus der Distanz dauerte es bis zur 34. Minute ehe das erste Tor fiel. Nach gutem Zuspiel konnte Mary die gegnerische Verteidigerin abhängen und aus 10 Metern mit einem platzierten Schuss das 1 zu 0 erzielen. Bis zur Halbzeit boten sich noch zwei Möglichkeiten, das Ergebnis aus SVU-Sicht auszubauen. Jedoch konnte die gut gestaffelte Wünnenberger Defensive die Einschussmöglichkeiten abwehren.

In der zweiten Halbzeit war das Tempo nicht mehr ganz so hoch und es schlichen sich auf beiden Seiten vermehrt Abspielfehler ein, die man beim Tennis wohl unter "unforced errors" einordnen würde. Nichtsdestotrotz konnte man bei dieser Partie weiterhin von einem relativ guten und schnellen FussballSPIEL sprechen. Das war im bisherigen Verlauf der Saison ja bekanntlich nicht immer so. In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs waren die Gäste im Mittelfeld und der Offensive ein wenig zu nachlässig und unkonzentriert, somit oft einen Tacken zu spät an Ball und Gegner. Die Wünnenbergerinnen schafften es aber trotzdem nicht, daraus Kapital zu schlagen und sich die erste Tormöglichkeit des Spiels zu erarbeiten. Die Bälle, die das Mittelfeld nicht abfing, landeten spätestens bei den SVU-Verteidigerinnen, die am heutigen Abend nahezu alle "brenzligen" Situationen gekonnt auflösten. Lediglich ein "Torschuss" passierte die Torauslinie "in der Nähe" des SVU-Tores. Von der guten Handvoll Chancen, die sich den SVU-Frauen im zweiten Durchgang boten, nutzten Katha und abermals Mary noch jeweils eine. So lautete der verdiente Endstand 0-3.

Fazit: Ein (besonders im ersten Durchgang) gutes Fussballspiel mit relativ wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Aufgrund des hohen Tempos beider Mannschaften in der ersten Halbzeit war der zweite Durchgang nicht ganz so ansehnlich. Gemessen an den herausgespielten Torchancen geht der SVU-Sieg heute in Ordnung, nach hinten hingegen liess man so gut wie nichts zu. Eine geschlossene Mannschaftsleistung aller SVU-Akteure bringt den 10. Sieg im 10. Spiel.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
 
 
Heute waren schon 12 Besucher (68 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=