SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  => SV BW Etteln
  => DJK Westfalia Soest
  => SF Ostinghausen
  => TuS Lipperode II
  => BV Bad Sassendorf
  => SW Overhagen
  => BSV Fürstenberg
  => SV Schmerlecke
  => BSV Ahden
  => FSV Bad Wünnenberg/Leiberg
  => SG Siddinghausen/Weine
  => SV 03 Geseke
  => SuS Bad Westernkotten
  => FC 1920 Mönninghausen
  => BV 23 Alme
  => Rück: SV BW Etteln
  => Rück: DJK Westfalia Soest
  => Rück: SF Ostinghausen
  => Rück: SW Overhagen
  => Rück: BSV Fürstenberg
  => Rück: SV Schmerlecke
  => Rück: FSV Bad Wü'berg/Leiberg
  => Rück: SG Siddinghausen/Weine
  => Rück: BV Bad Sassendorf
  => Rück: TuS Lipperode II
  => Rück: SV 03 Geseke
  => Rück: SuS Bad Westernkotten
  => Rück: FC 1920 Mönninghausen
  => Rück: BSV Ahden
  => Rück: BV 23 Alme
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
TuS Lipperode II
TuS Lipperode II - SV Upsprunge   0 : 2

Tore:

0:1    Vivi (35.)       
----------------------------
0:2    Katha (69.)



Am Donnerstagabend stand das erste Auswärtsspiel der Frauenmannschaft überhaupt an. Gegner am Delbrücker Weg war die Reserve des Verbandsligisten TuS Lipperode.

Früh stellte sich heraus, dass die Lipperoderinnen ein erster echter Prüfstein für die junge SVU-Truppe sein sollte. Die Kantersiege gegen schwächere Teams im Hinterkopf waren die SVU-Frauen unkonzentriert und nicht "wach". Von Beginn der Partie an agierte der Gastgeber agressiv und konsequent und war eingangs der Partie auch das kämpferisch überlegene Team. Die Hederbornerinnen waren im ersten Durchgang durchweg zu passiv und immer einen Schritt zu spät an Ball und Gegner. Torchancen blieben jedoch Mangelware. Eine gute Möglichkeit bot sich den TuS-Frauen lediglich nach einem abgefälschten Pass, aufgrunddessen das Abseits aufgehoben war und eine Spielerin allein vor Torhüterin Julia G. auftauchte. Die SVU-Keeperin blieb jedoch cool und vor allem lange stehen und konnte so den Zweikampf für sich entscheiden. Auf der anderen Seite konnten die Gäste von der Heder einige wenige, mäßig gut herausgespielte "Chancen" verbuchen, denen aber immer ein schwacher, eher ungefährlicher Abschluss folgte. Die druckvolle, mutige und engagierte Leistung der Lipperoderinnen vor allem im Mittelfeld lag den SVU-Mädels gar nicht und führte dazu, das das eigentlich gute Kombinationsspiel so gut wie gar nicht stattfand. Aber mit zunehmender Spieldauer und nach einer Umstellung konnte man sich etwas fangen und so führte eine der wenigen guten Doppelpasskombinationen zum 1-0-Torerfolg. Vivi drang aus der rechten Halbposition mit viel Druck in den Strafraum ein und schloss den Spielzug (endlich mal) überlegt mit einem gewohnt straffen Schluss in's lange Eck erfolgreich ab. In den verbleibenden 10 Minuten des ersten Durchgangs egalisierten sich beide Teams.

In die zweite Halbzeit startete Lipperode nochmal stark, aber nach gut 5 bis 10 Minuten hatten die Upsprungerinnen das Geschehen endlich im Griff. Torchancen wurden nun häufiger gegen nachlassende Gastgeber herausgespielt und im Mittelfeld wurden nahezu alle Aufbauversuche der Lipperoderinnen zunichte gemacht. Lediglich ein ungefährlicher Distanzschuss fand den Weg in Richtung des Upsprunger Gehäuses. Diese noch nicht gute, aber wesentlich verbesserte Leistung führte dann in der 69. Minute auch zum 2-0 und damit zur Vorentscheidung aus SVU-Sicht durch Katha nach starker Einzelleistung.
Kurz nach ihrem Tor bot sich Katha noch einmal eine Einschusschance aus 2 Metern, jedoch hielt die überwundene Lipperoder Torhüterin das ausgeholte Schussbein fest, wodurch die SVU-Spielerin regelwidrig "gelegt" wurde. Nicht geahndet blieb der Elfmeter-Pfiff aus, da dem Unparteiischen die Sicht versperrt war.
In den letzten 15 Minuten der Partie spielte man endlich konsequent über die Außenpositionen und erzwang noch einige Torchancen, die aber schlecht abgeschlossen wurden. Lipperode war geschlagen und die Hederbornerinnen ließen den Gastgeber überhaupt nicht mehr in's Spiel kommen.

Alles in allem ein hart erarbeiteter Sieg, dennoch verdient aufgrund der Leistungssteigerung und der Anzahl der Torchancen während der gesamten 90 Minuten. Den Zuschauern wurde phasenweise ein kämpferisch gutes, ausgeglichenes Spiel geboten.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
 
 
Heute waren schon 3 Besucher (50 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=