SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  => SV BW Etteln
  => DJK Westfalia Soest
  => SF Ostinghausen
  => TuS Lipperode II
  => BV Bad Sassendorf
  => SW Overhagen
  => BSV Fürstenberg
  => SV Schmerlecke
  => BSV Ahden
  => FSV Bad Wünnenberg/Leiberg
  => SG Siddinghausen/Weine
  => SV 03 Geseke
  => SuS Bad Westernkotten
  => FC 1920 Mönninghausen
  => BV 23 Alme
  => Rück: SV BW Etteln
  => Rück: DJK Westfalia Soest
  => Rück: SF Ostinghausen
  => Rück: SW Overhagen
  => Rück: BSV Fürstenberg
  => Rück: SV Schmerlecke
  => Rück: FSV Bad Wü'berg/Leiberg
  => Rück: SG Siddinghausen/Weine
  => Rück: BV Bad Sassendorf
  => Rück: TuS Lipperode II
  => Rück: SV 03 Geseke
  => Rück: SuS Bad Westernkotten
  => Rück: FC 1920 Mönninghausen
  => Rück: BSV Ahden
  => Rück: BV 23 Alme
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: TuS Lipperode II
SV Upsprunge - TuS Lipperode II   8 : 0

Tore:

1:0    Katha (2.)       
2:0    Marlen (9.)   
3:0    Katha (32.)
4:0    Mary (35.)
5:0    Mary (36.)
6:0    Mary (45.)
----------------------------
7:0    Eigentor (75.)
8:0    Katha (90.)




Im Spiel 1 nach dem geglückten, vorzeitigen Aufstieg in die Bezirksliga empfing der SVU vor zahlreichen Zuschauern den TuS Lipperode II.
Dabei lief das Spiel wesentlich besser als das Hinspiel, in dem sich die SVU-Spielerinnen gegen stark kämpfende Lipperoderinnen zu einem 2-zu-0-Erfolg mühten.

Bereits in der zweiten Minute brachte Katha den Tabellenführer in Führung. Das Team spielte gut, erarbeitete sich zahlreiche Torchancen und hat den Gast jederzeit zumindest soweit im Griff, dass es zu keiner gegenerischen Torchance kam.
Marlen konnte in der 9. Minute bereits auf 2 zu 0 erhöhen. Eine der zahlreich scharf hereingebrachten Flanken konnte sie problemlos aus 3 Metern über die Linie "drücken".
In der Folgezeit waren die SVU-Frauen nicht ganz so konsequent vor dem Tor. Man dominierte zwar das Spiel, aber der letzte Pass war häufig zu ungenau oder der Torabschluss nicht zwingend genug. Allerdings erhöhte der SVU in den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte nochmals Tempo und Druck und es gab wieder vermehrt Torgelegenheiten zu bewundern. Eine davon nutzte Katha zu ihrem zweiten Treffer, ehe sich Mary anschickte, zwischen der 36. und 45. Minute einen lupenreinen Hattrick zu erzielen. Mary ist damit die vierte SVU-Spielein, der in dieser Saison ein lupenreiner Hattrick  gelingt: Katha (gegen SF Ostinghausen), Annika (gegen den BSV Ahden) und Vivi (gegen den BSV Fürstenberg) war dies bereits zuvor gelungen.

Mit 6 zu 0 ging es in die Pause und entsprechend lief auch (leider) der zweite Durchgang. Der SVU schaltete merklich vermutlich aufgrund der sommerlich heißen Temperaturen einen Gang zurück und der TuS beschränkte sich nun darauf, den Ball möglichst weit vom eigenen Tor fernzuhalten. Dies gelang ihnen nun auch immer häufiger, da die Upsprungerinnen die letzte Konsequenz in den Zweikämpfen vermissen liessen und nicht so zielstrebig agierten wie im ersten Durchgang. So entwickelte sich ein "Sommerkick", der zwar nahezu ausschliesslich in der Gästehälfte stattfand, aber zu wenige Tormöglichkeiten zur Folge hatte. Diese blieben dann auch noch ungenutzt.
Erst in der Schlussphase wurde das Ergebnis erhöht. Symptomatisch für das Spiel in der zweiten Halbzeit war die Tatsache, dass ein Eigentor des TuS den siebten Treffer des Spiels bedeutete. In der Schlussminute konnte Katha mit ihrem dritten Tor den Schlusspunkt setzen.

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg des SVU. Im ersten Durchgang hatte man noch einige Möglichkeiten, das Ergebnis auszubauen. In der zweiten Halbzeit wurden die wenigen sich ergebenden Chancen nicht genutzt. Aber mit Ausnahme einer einzigen Ecke hatte der Gast auch keine Strafraumszene vor dem Kasten von SVU-Torhüterin Julia.

Ein besonderes Dankeschön gilt hier dem Tabellenzweiten SV Schmerlecke, der mit einer mann- und fraustarken Abordnung extra aus Schmerlecke angereist war, um den SVU-Frauen zum gelungenen Aufstieg zu gratulieren und einen Blumenstrauss zu überreichen. Der SVU drückt den Schmerleckerinnen für kommenden Sonntag ebenfalls die Daumen: Der SVS trifft auf den Tabellendritten aus Sassendorf und kann mit einem Sieg dem SVU als zweiter feststehender Aufsteiger in die Bezirksliga folgen. Viel Erfolg dabei!
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 1 Besucher (71 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=