SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Hin: Bischofshagen-Wittel
SV Upsprunge - SV Bischofshagen-Wittel    2 : 0


Tore:

----------------------------
1:0     Sani (52.)
2:0     Mary (70.)


"Punkte bleiben nach starker 2. Halbzeit zurecht am Hüneknapp"

Der letzte Gegner vor der Winterpause hieß Bischofshagen-Wittel. Die Mannschaft hatte nach anfänglichen Startschwierigkeiten nur eine der letzten 5 Partien verloren und war laut Zeitungsbericht in der NW motiviert, die Punkte aus Upsprunge mitzunehmen. Aber auch die SVU-Frauen wollten mit einem guten Gefühl und möglichst drei Punkten in die Spielpause gehen.

Keine der beiden Mannschaften wollte einen entscheidenden Fehler machen und so waren die ersten 45 Minuten der Partie fußballerische Magerkost. Beide Defensivreihen konnten die zaghaften, gegnerischen "Angriffsbemühungen" problemlos abwehren. So gut wie keine Torchancen und viele Mittelfeldzweikämpfe führten zu einer ereignislosen ersten Halbzeit.

In der Halbzeitpause wechselte der SVU doppelt, stellte um und nahm sich vor, deutlich offensiver zu agieren. Dies gelang auch von Wiederanpfiff an. Nun schnürte der Gastgeber den SVBW in der eigenen Hälfte ein und näherte sich mit jedem Angriff dem Gästetor. Nach einigen ausgelassenen Tormöglichkeiten, konnte man dann den ersehnten und verdienten Führungstreffer erzielen. Ob der Ball mit vollem Umfang hinter der Linie war, bleibt ungewiss: Spielerinnen und  die auf Höhe der Mittellinie (!!!) postierten Verantwortlichen der Gäste protestierten lautstark, die SVU-Torschützim Sani (die am nächsten dran war) hat den Ball drin gesehen und der Schiedsrichter hatte aus kürzester Distanz  ebenfalls freie Sicht.
Auch nach dem Führungstreffer blieb der SVU dominant und ließ den SVBW gar nicht erst zur Entfaltung kommen. Die Konterversuche der Gäste endeten mit einem ungenauen Zuspiel oder dem Einschreiten der gut aufgelegten SVU-Defensive. Nachdem Sturmführerin Mary nach zuvor einigen glücklosen Versuchen das sehenswerte 2 zu 0 erzielte, war das Spiel dann entgültig gelaufen. Mit Ausnahme eines Distanzversuchs konnten die Gäste keine zwingende Torgelegenheit während der gesamten 90 Minuten verbuchen. Auch in der Schlussphase der Partie bot sich nur den SVU'lerinnen noch einige Male die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen.

Fazit: Nach ausgeglichener erster Hälfte legte der SVU in Durchgang zwei deutlich zu und erspielte sich zahlreiche gute bis beste Einschussmöglichkeiten. Da man den Gegner stets im Griff hatte und hinten so gut wie nichts zuließ, geht der Sieg vollkommen in Ordnung.
 
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 9 Besucher (72 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=