SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: Oerlinghausen
SV Upsprunge - TSV Oerlinghausen    5 : 1


Tore:
1:0     Sani (10.)
1:1     (12.)
2:1     Mary (15.)
3:1     Mau (32.)
----------------------------       
4:1     Sani (52.)
5:1     Sani (59.)


"Deutlicher Heimsieg gegen ersatzgeschwächten TSV"

Beim Hinspiel auf dem sandigen Oerlinghausener Kunstrasen kam der SVU seinerzeit nicht richtig "in's Rollen" und musste sich verdientermaßen mit einem Punkt zufriedengeben. Das Rückspiel stand aber von Beginn an unter anderen Vorzeichen: der Gast konnte verletzungsbedingt nur mit 10 Spielerinnen und zudem ohne Trainer anreisen.

Nichtsdestotrotz war den Upsprungerinnen klar, dass man von Beginn an eine couragierte Leistung zeigen müsse, um den dezimierten Gast nicht in's Spiel kommen zu lassen. Um bei den heißen Temperaturen nicht in eine hektische Schlussphase zu müssen, hatte man sich vorgenommen, von der ersten Minute an auf's Tempo zu drücken und die numerische Überzahl auszunutzen.
Der SVU kam gut in die Partie und übernahm sofort die Kontrolle des Spiels. Im Gegensatz zum schlechten Auftritt der Vorwoche in Holsen waren wieder Laufbereitschaft, Spielzüge und Einsatzwille zu erkennen. Immer wieder konnten die Upsprunger Frauen den Raum mit gutem Kombinationsspiel und exakt getimten Pässen nutzen. In der 10. Minute nutzten die Gastgeberinnen dann auch eine der sich ergebenden Tormöglichkeiten zum Führungstreffer. Die Freude währte nur kurz, mit dem ersten Ball überhaupt in den eigenen Sechzehner musste man den Ausgleich hinnehmen. Bei einem Oerlinghauser Freistoß passte die Zuordnung überhaupt nicht und die folgende Flanke wurde per Kopf am zweiten Pfosten völlig freistehend zum überraschenden Ausgleich genutzt. Glücklicherweise währte die Gästefreude auch nur kurz, denn weitere drei Minuten später war der alte Abstand wiederhergestellt.
Jetzt war der SVU auch wachsamer und liess so gut wie nichts mehr zu. Die eigenen Angriffe wurden gut vorgetragen, es war viel Bewegung im Spiel und der TSV hatte häufig das Nachsehen. So war es Mau kurz vor ihrer verletzungsbedingten Auswechslung vorbehalten, auf 3 zu 1 zu erhöhen. Anschließend ging es in die Pause.

In der Pause war man sich einig: von Beginn nochmal auf's Tempo drücken und das Spiel möglichst früh entscheiden. Das gelang auch sehr gut. In der ersten Viertelstunde des zweiten Durchgangs wurden nochmal einige gute Möglichkeiten herausgespielt. Sani durfte sich mit zwei weiteren Treffern in der 52. und 59. Minute in die Torschützenliste eintragen. Danach spielten die Gastgeberinnen die Partie nicht mehr ganz so konsequent, aber immer noch souverän runter. Oerlinghausen eröffnete sich lediglich einmal noch die Möglichkeit, auf einen weiteren Treffer, der SVU vergab seinerseits auch noch einige Möglichkeiten, oftmals zu umständlich oder überhastet. Bei einem unglücklichen Zusammenprall mit einer Gegenspielerinnen verletzte sich unsere gerade wieder genesene Torhüterin Julia erneut. Wir hoffen wieder auf eine schnelle Genesung und wünschen ihr sowie Torschützin Mau "Gute Besserung".
Abschließend ein großes Kompliment an den TSV Oerlinghausen: Die Mannschaft hat sich trotz der numerischen Unterlegenheit und der frühen Gegentore zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und über 90 Minuten versucht, dagegenzuhalten. In den vergangenen Jahren musste der SVU ja häufiger die Erfahrung machen, dass der Gast bei einer derartigen Ausgangslage erst gar nicht antritt, der TSV hingegen hat einfach das beste aus der Situation gemacht. Tolle Einstellung!

Fazit: Am Ende ein hochverdientes, aber aufgrund der Ausgangssituation nicht zu hoch einzuordnendes 5 zu 1 für den SV Upsprunge. Die Tore waren teilweise schön herausgespielt und die Zuschauer am Hüneknapp sahen ungeachtet der Rahmenbedingungen wieder eine deutliche Leistungssteigerung der Heimmannschaft.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 36 Besucher (50 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=