SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Pokal: Bökendorf
SV Bökendorf - SV Upsprunge   2 : 3


Tore:
1:0   Mary (3.)
1:1   (6.)
1:2   (25.)
2:2   Rabea (27.)
----------------------------       
2:3   Sarah (91.)



"Packendes Pokal-Viertelfinale"
 

Wie schon im Vorjahr ging es im Pokal nach Bökendorf in die Gemeinde Brakel. Der Aufsteiger SV Bökendorf überwinterte in der Bezirksliga auf einem Abstiegsplatz, konnte sich aber durch namhafte Verstärkungen zur Winterpause und einer Erfolgsserie in's Mittelfeld vorkämpfen. Der SVU war im Vorfeld also gewarnt, dass man auf einen starken Gegner treffen würde, in dessen Reihen auch einige Kickerinnen mit besonderer individueller Stärke auflaufen.

Aber der SVU war ebenfalls sehr gut aufgestellt und erwischte einen Einstand nach Maß. Bereits nach drei Minuten konnte Sturmführerin Mary Förster einnetzen. Allerdings währte die Freude nur kurz, denn Bökendorf glich ebenfalls mit der ersten Möglichkeit nur drei Minuten später aus. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem der Gast aus Upsprunge aber die deutlich besseren Einschussmöglichkeiten hatte. Mitte der ersten Hälfte wurde es nochmal hektisch: erst gab der Schiedsrichter ein super herausgespieltes Tor unserer Frauen wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht, kurz darauf ging der SVB mit dem zweiten Torschuss der Partie in Führung (25.). Aber auch diese Führung war nur von kurzer Dauer, Spielführerin Rabea Vollmer netzte nur zwei Minuten später zum 2-zu-2-Ausgleich ein. Bis zur Pause konnte der SVU noch 2 Aluminiumtreffer verbuchen.

Halbzeit zwei war dann ganz klar eine blau-weiße Angelegenheit. Der Gastgeber war zwar zu jedem Zeitpunkt wegen der schnellen Konter gefährlich, konnte jedoch keinen einzigen echten Torabschluss verbuchen. Die SVU-Defensive hatte die gegnerischen Angreiferinnen nun besser im Griff. Trotz zahlreicher gut herausgespielter Möglichkeiten wollte das Tor für den Landesligisten aus Upsprunge nicht fallen.
In der Schlussminute kam der SV Bökendorf doch noch zu der ersten Annäherung des Upsprunger Strafraums in Form eines Eckballs. Dieser wurde jedoch durch Susanne Werner souverän geklärt und leitete den letzten Angriff der Partie ein: Abwehrspezialistin Sarah Blankenburg schnappte sich den Ball tief in der eigenen Hälfte und startete mit ihrem unnachahmlichen Antritt ein sensationelles 70-Meter-Solo an allen SVB-Verteidigerinnen vorbei und schob den Ball aus spitzem Winkel dann noch zum 3-zu-2-Siegtreffer ein. Das war auch gleichzeitig die letzte Aktion des Spiels. Der Schiedsrichter pfiff nochmal an, aber dann direkt wieder ab.

Fazit: Der Sieg ist verdient, da der SVU nach einer etwas ausgeglicheneren ersten Halbzeit im zweiten Durchgang nach hinten nichts mehr zuließ und eine Vielzahl an eigenen guten Tormöglichkeiten herausspielte. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein gutes, spannendes Spiel mit hohem Tempo, viel Laufbereitschaft und Einsatz auf beiden Seiten. In der Schlussphase der Partie wollten sich die Gastgeberinnen "in die Verlängerung retten", aber der längst überfällige dritte Treffer der Blau-Weißen konnte dies gerade noch verhindern.

HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 3 Besucher (94 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=