SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: Spexard
SV Spexard - SV Upsprunge   3 : 3


Tore:
0:1   Mary (8.)
0:2   Mary (18.)
1:2   (31.)
2:2   (34.)
----------------------------       
3:2   (64.)
3:3   Rabea (74.)


"Schwer erkämpftes Unentschieden beim starken Zweiten"
 
Mit einem Punkt im Gepäck kehrten die SVU-Frauen am Sonntag vom Westfalenligaabsteiger aus Spexard zurück. Das relativ ausgeglichene Hinspiel ging seinerzeit knapp mit 1 zu 2 verloren. Hochdramatisch ging es auch im Rückspiel zu.

Von Beginn an drückten die Gastgeberinnen auf's Tempo und hatten deutlich mehr Spielanteile. So kamen die Spexarderinnen bereits in den ersten Minuten zweimal in die Nähe des SVU-Tores, jedoch waren die Abschlüsse zu unpräzise. Obwohl der SVS feldüberlegen war, konnten sich die Gäste immer wieder durch gut und schnell vorgetragene Konter befreien und kamen ihrerseits immer häufiger zu guten Abschlussmöglichkeiten. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Sturmführerin Mary traf dann binnen 10 Minuten per Doppelschlag zum 0 zu 2. Aber die gut aufspielenden Spexarderinnen steckten nie auf und erspielten sich in der Folge noch zahlreiche gute Möglichkeiten. In dieser richtig starken Phase der Gastgeberinnen fielen auch die beiden Tore zum verdienten Ausgleich. In der Schlussminute des ersten Durchgangs verpassten die Gäste dann die erneute Führung nur um Zentimeter.

Auch in die zweite Hälfte kam der SVS besser als die Gäste aus Upsprunge. Es blieb dabei, dass die Spexarderinnen weitesgehend das Spiel bestimmten, aber der SVU durch gute Konter auch stets gefährlich blieb. Mit zunehmender Spieldauer drückte der Tabellenzweite den  Gast aus Upsprunge immer weiter in die eigene Hälfte und kam zu reihenweise guten Tormöglichkeiten. In dieser Phase blieben auch die guten Kontermöglichkeiten aus. Logische Konsequenz war das 3 zu 2 für den Gastgeber durch einen direkt verwandelten Freistoßknaller. Spexard hatte das Spiel gedreht und lag nun auch verdientermaßen in Führung. Erst jetzt wurden die Upsprungerinnen wieder aktiver und durch eine Umstellung konnte man sich ein wenig von dem Dauerdruck befreien. In den letzten 25 Minuten der Partie ging es wieder wie eingangs des Spiels "rauf und runter". Spexard ließ dabei gute bis beste Möglichkeiten aus, aber auch der SVU tauchte hin und wieder gefährlicher vor dem SVS-Tor auf. Durch einen Foulelfmeter konnte der Gast aus Upsprunge schließlich zum 3 zu 3 ausgleichen.
Bis zum Schluss blieb es dabei, dass die Spexarderinnen ihre Vielzahl an gut herausgespielten Möglichkeiten genauso nicht nutzen konnten wie der Gast die wenigen sich ergebenden Kontermöglichkeiten. Sekunden vor dem Abpfiff parierte SVU-Keeperin Julia überragend gegen die allein auf sie zustürmende SVS-Angreiferin. Dabei blieb sie lange stehen und konnte so den Abschluss im letzten Moment Millimeter über das Tor bugsieren.

Fazit: Spexard hatte mehr vom Spiel und eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten und hätte das Spiel bei einer besseren Chancenverwertung auch gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Allerdings präsentierte sich der SVU heute verbessert und kämpfte sich nach dem Rückstand wieder in's Spiel zurück. Die Mühe wurde schliesslich mit dem Ausgleich belohnt.

HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 36 Besucher (46 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=