SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Rück: Enger
SV Upsprunge - SC Enger    4 : 0


Tore:
1:0     Mary (26.)
2:0     Lorena (45.)
----------------------------       
3:0     Sarah (49.)
4:0     Sani (73.)


"Souveräner Dreier gegen den SC Enger"

Nach zwei spielfreien Wochenenden war der SC Enger zu Gast am Hüneknapp. Das Hinspiel war ein eher mäßiges, aber ausgeglichenes Spiel. Das heutige Rückspiel verlief dagegen sehr einseitig.

Der SVU knüpfte trotz der langen Pause an die zuletzt wieder besseren Leistungen an und zeigte von Beginn an eine couragierte Vorstellung. Gute Passkombinationen und Zielstrebigkeit in den Offensivaktionen brachten die Gästedefensive vom Anpfiff an ein um's andere Mal in Verlegenheit. In den Anfangsminuten liefen die Upsprunger Offensivkräfte noch gelegentlich in die Abseitsfalle der immer wieder schnell rausrückenden Verteidigerinnen des SCE. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Blau-Weißen aber auch dieses bis dato einzige Manko in den Griff. Die Abspiele in die Spitze wurden zeit- und punktgenau gespielt. So kam man immer wieder gefährlich in den Gästesechzehner.
Vom Gast aus Enger war in der Offensive so gut wie nichts zu sehen. Die Upsprungerinnen waren sehr aufmerksam und hatten ihre Gegenspielerinnen im Griff. Nach mehreren guten, ungenutzten Chancen für den SVU stockte den SVU-Anhängern der Atem. Wie aus dem Nichts hatte der Gast plötzlich eine Riesenmöglichkeit. Nach sehr fragwürdigem Einsatz im Halbfeld eroberte eine Gästespielerin den Ball, während die gesamte SVU-Truppe im Vorwärtsgang war. Gedankenschnell trat sie das Leder einfach nach vorn und der heftige Wind trug den Ball bis kurz vor den Upsprunger Sechzehner, wo die Gästestürmerin das Laufduell gegen die SVU-Verteidigerin gewann und allein auf Torhüterin Julia zulaufen konnte. Wieder einmal behielt die Upsprunger Torfrau aber die Nerven, blieb lange stehen und konnte den Abschluss mit einem starken Reflex parieren.
Von nun an war man noch wachsamer und bekam das Spiel nahezu komplett in den Griff. Der längst überfällige Führungstreffer für die Gastgeberinnen  fiel dann auch nur wenige Zeigerumdrehungen später. Der SVU drückte den Gast weit zurück und hatte noch weitere hochkarätige Möglichkeiten. Engers zaghafte Konterversuche wurden im Keim erstickt: entweder waren die Pässe der Gäste bei starkem Rückenwind zu ungenau oder die Upsprunger Defensivkräfte einfach eher am Ball. Erst in der letzten Spielminute des ersten Durchgangs konnte Lorena dann mit ihrem ersten Saisontreffer auf 2 zu 0 erhöhen.

Die zweite Hälfte ist schnell zusammengefasst. Upsprunge dominierte die Partie und das Tempo nach Belieben gegen immer mehr nachlassende Gäste. Mit dem frühen dritten Treffer des SVU war das Spiel entschieden. SVU-Kickerin Sarah durfte hier ebenfalls ihren ersten Saisontreffer bejubeln. Auch die eingewechselten Spielerinnen fügten sich gut ein und waren an zahreichen Offensivaktionen beteiligt. Enger konnte während des gesamten zweiten Durchgangs wieder lediglich eine Tormöglichkeit verbuchen, während der Gastgeber noch einige gute Chancen zur Erhöhung des Ergebnisses ausließ. Der vierte Treffer des Tages gelang dann knapp 20 Minuten vor Schluss.

Fazit: Die SVU-Frauen zeigten heute ein ordentliches, souveränes Spiel gegen einen stärker erwarteten Gegner. Der Sieg hätte bei einer konsequenteren Chancenverwertung auch noch um das ein oder andere Tor höher ausfallen können.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
   
Heute waren schon 9 Besucher (54 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=