SV Upsprunge Frauenmannschaft
 
  Home
  Nächste Termine
  SVU-Ladies Intern
  Spielplan LL Gruppe 1
  Tabelle LL Gruppe 1
  Spielberichte 2011-2012
  => Hin: Donop-Voßheide
  => Hin: Lippstadt
  => Pokal: Kleinenberg
  => Hin: Spexard
  => Hin: Enger
  => Hin: Benhausen
  => Hin: Wiedenbrück
  => Hin: Holsen
  => Hin: Oerlinghausen
  => Hin: Neuans. SV Spexard
  => Hin: Kutenhausen-T.
  => Hin: Werther
  => Hin: Bischofshagen-Wittel
  => Hin: Thülen
  => Rück: Donop-Voßheide
  => Rück: Lippstadt
  => Rück: Spexard
  => Rück: Enger
  => Rück: Benhausen
  => Pokal: Bökendorf
  => Rück: Wiedenbrück
  => Pokal: Borchen
  => Rück: Holsen
  => Rück: Oerlinghausen
  => Rück: Kutenhausen
  => Rück: Werther
  => Rück: Bischofshagen-Wittel
  => Rück: Thülen
  Torschützinnen 2011-2012
  Halle 2011-2012
  Staffeleinteilung
  Ein Team
  Gästebuch
  Bilder, Fotos & Co.
  Hall of Fame
  Geburtstage
  Links 734
  Spielstätte
  Kontakt
  HP-Statistik
  Links
  Die Mädchen-Homepage
  Spielberichte 2010-2011
  Torschützinnen 2010-2011
  Halle 2010-2011
  Spielberichte 2009-2010
  Torschützinnen 2009-2010
  Halle 2009-2010
  Die Saison 2008-2009
  Spielberichte 2008-2009
  Torschützinnen 2008-2009
  Halle 2008-2009
  Vorübergehend INTERNE Seiten
Hin: Holsen
SV Upsprunge - VfL Holsen    4 : 1


Tore:
1:0     Mary (2.)
2:0     Sani (33.)
----------------------------       
3:0     Rabea (62.)
4:0     Mau (86.)
4:1     (90.)


"Starkes Spiel gegen den Tabellendritten"

Der dritte Sieg in Folge bedeutete für den SVU den Sprung von Platz 9 auf Platz 6 der Tabelle, während der ersatzgeschwächte und zuvor Drittplatzierte aus Holsen einen Rang einbüßte.

Die Heimmannschaft war von Beginn an hellwach auf dem Platz. Das Vorhaben, von der ersten Minute an früh zu stören und "hoch" zu verteidigen, gelang den Gastgeberinnen sehr gut. Die frühe Führung passte dazu natürlich optimal in's Konzept. Die Upsprungerinnen drängten den Gast aus Holsen weit zurück in dessen Hälfte und attackierten früh. Während der ersten 30 Minuten konnte man sich so schon vor dem 2 zu 0 eine Vielzahl an guten Tormöglichkeiten erarbeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Bis dato verlebte SVU-Keeperin Julia einen ruhigen Nachmittag, da die SVU-Defensive keinen gegnerischen Angriff zuliess.
Erst nach der scheinbar beruhigenden 2-zu-0-Führung nahm der SV Upsprunge ein wenig das Tempo aus der Partie. Dies führte dazu, dass der VfL Holsen etwas besser in's Spiel kam. Daraus resultierten die ersten Torannäherungen in Form von drei Eckstößen innerhalb weniger Minuten. Nach einer guten Flanke  kam der Gast danach wie aus dem Nichts zu der ersten richtig guten Tormöglichkeit. Am langen Pfosten verpasste die Holsener Stürmerin nur knapp. In den Schlussminuten des ersten Durchgangs war das Spiel dann ausgeglichen. Richtig gute Tormöglichkeiten gab es in dieser Phase auf beiden Seiten bis zum Pausenpfiff nicht mehr.

Halbzeit zwei startete wie der erste Durchgang endete. Viele Abspielfehler und  unnötige Ballverluste auf beiden Seiten führten dazu, dass das Aufbauspiel beider Mannschaften selten bis gar nicht stattfand. Nach einer knappen Viertelstunde erhöhte der SVU abermals den Druck, um mittels des dritten Treffers die Vorentscheidung herbeizuführen. Allerdings bedurfte es nach einigen guten Angriffen eines Strafstoßes, um erneut einzunetzen. Nachdem Mittelstürmerin Mary auf ihrem Weg allein auf's Tor zu von der letzten Verteidigerin regelwidrig und ziemlich unsanft von den Beinen geholt wurde, gab es Elfmeter für den SVU. Der umsichtig leitende Schiedsrichter beließ es bei einer Verwarnung für die Holsener Verteidigerin und bewies damit sehr viel Fingerspitzengefühl. Einige seiner Kollegen hätten hier einen Platzverweis aufgrund der Notbremse ausgesprochen. Gute Leistung! Der verwandelte Strafstoß durch Spielführerin Rabea entschied dann das Spiel.
Nach einigen Wechseln und Umstellungen agierte der SVU nicht mehr so dominant. Dennoch konnte sich die eingewechselte Mau kurz vor Schluss noch über ihren ersten Saisontreffer freuen. Sie setzte sich gut gegen ihre Gegenspielerin durch, drang in den Strafraum ein und schob den Ball an der Gästetorhüterin vorbei.

Der VfL Holsen belohnte sich in der Schlussminute mit dem verdienten Ehrentreffer, denn man muss der Gastmannschaft ein Kompliment aussprechen: unabhängig  der vermeintlich schwierigen Personalsituation sowie des frühen Rückstands und der weiteren Gegentreffer liess sich die Mannschaft nie hängen und versuchte, immer weiterzuspielen.

Fazit: Die richtig gute Vorstellung der Mannschaft in Halbzeit eins war der Schlüssel zum Erfolg. Einziges Manko: die Pausenführung hätte -gemessen an den guten Tormöglichkeiten- höher ausfallen müssen.
HAPPY BIRTHDAY!!!  
  Letztes Geburtstags"kind":
Nina am 05.07.

Nächstes Geburtstags"kind":
Mandy am 28.07.
 
Werbung  
 
 
Heute waren schon 12 Besucher (65 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=